ASF & FES - INFORMATIONEN


Fahreignungsseminar (FES)

Das neue Fahreignungsseminar bestehen aus einer verkehrspädagogischen und aus einer verkehrs-psychologischen Teilmaßnahme. Die Teilnahme an einem FES ist freiwillig.

Es gibt keine behördlichen Aufforderungen bzw. Anordnungen zu einem FES. Die verkehrspädagogische Teilmaßnahme muss in einer Fahrschule durchgeführt werden. Die verkehrspsychologische Teilmaßnahme kann mit Einwilligung des Seminarleiters für Verkehrspsychologie ebenfalls in der Fahrschule durchgeführt werden, ansonsten in der Praxis des Psychologen.

Das Seminar kann mit Modul 1 oder Sitzung 1 begonnen werden. Es ist nicht erforderlich, dass erst eine Teilmaßnahme abgeschlossen werden muss, bevor mit der anderen begonnen wird. Aufgrund der vorgeschriebenen Pausen zwischen Modul 1 und 2 bzw. Sitzung 1 und 2 ergibt sich eine Mindestdauer des gesamten FES von ca. drei bis vier Wochen.

Die Teilnahmebescheinigung:

Nach Abschluss des Fahreignungsseminars ist vom Seminarleiter der abschließenden Teilmaßnahme eine Bescheinigung zur Vorlage bei der nach Landesrecht zuständigen Behörde auszustellen (in Berlin bei der Fahrerlaubnisbehörde).

Die Teilnahmebescheinigung muss den Namen und Familiennamen, den Tag der Geburt und die Anschrift des Seminarteilnehmers, die Bezeichnung der absolvierten Bausteine und die Daten der durchgeführten Module und Sitzungen beinhalten.

Die Bescheinigung muss von den Seminarleitern beider Teilmaßnahmen und vom Seminar-Teilnehmer unter Angabe des Ausstellungsdatums unterschrieben sein. Die Ausstellung einer Teilnahmebescheinigung ist vom Seminarleiter zu verweigern, wenn der Seminarteilnehmer.

  1. nicht an allen Sitzungen teilgenommen hat
  2. eine offene Ablehnung gegenüber den Zielen der Maßnahme zeigt oder
  3. den Lehrstoff und Lernstoff nicht aktiv mitgestaltet

Das Fahreignungsseminar besteht aus einer verkehrspädagogischen (Fahrlehrer, Inhaber der Seminarerlaubnis Verkehrspädagogik) und einer verkehrspsychologischen (Verkehrspsychologe, Inhaber der Seminarerlaubnis Verkehrspsychologie) Teilmaßnahme. Die Teilmaßnahmen müssen durch gegenseitige Information der jeweiligen Seminarleiter abgestimmt werden.

Ziel der verkehrspädagogischen Teilmaßnahme ist die Vermittlung von Kenntnissen zum Risikoverhalten, die Verbesserung der Gefahrenkognition, die Anregung zur Selbstreflektion und die Entwicklung von Verhaltensalternativen. Sie umfasst zwei Module à 90 Minuten, umfasst verbindlich vorgeschriebene Bausteine und richtet sich nach Anlage 16 der FeV. Der zeitliche Abstand der Module beträgt mindestens eine Woche. Die verkehrspädagogische Teilmaßnahme kann als Einzelmaßnahme oder in Gruppen von bis zu sechs Teilnehmern durchgeführt werden.

Ziel der verkehrspsychologischen Einzelmaßnahme ist, dem Teilnehmer Zusammenhänge zwischen auslösenden und aufrechterhaltenden Bedingungen des regelwidrigen Verhaltens aufzuzeigen. Sie soll beim Teilnehmer Reflektionsbereitschaft erzeugen und Veränderungsbereitschaft schaffen. Sie umfasst zwei Sitzungen à 75 Minuten (Mindestabstand drei Wochen) und ist als Einzelmaßnahme durchzuführen.

Anmeldung direkt in der (deiner) Fahrschule oder unter www.ifs-seminare.de

Aufbauseminar für Fahranfänger (ASF):

Wer muss teilnehmen?

An dem Seminar müssen alle Personen die dazu von der Fahrerlaubnisbehörde schriftlich aufgefordert worden sind teilnehmen.

Das Schreiben ist unbedingt bei der Anmeldung mit vorzulegen. Wenn Sie in der von der Behörde gesetzten Frist nicht an diesem Seminar teilnehmen führt dies zum Entzug der Fahrerlaubnis.

Ablauf des Seminars:

Das Seminar erfolgt in 4 Sitzungen je 135 Minuten und einer Fahrprobe, es findet kein Fahrschulunterricht statt. Die vollständige Teilnahme an allen Veranstaltungen ist notwendig um am Ende die Teilnahmebescheinigung zu erhalten.

An einem Seminar nehmen mindestens 6 und maximal 12 Teilnehmer teil und kann nur nur alle 5 Jahre absolviert werden.

Für die Fahrproben sind die für die Fahrausbildung zugelassenen Ausbildungsfahrzeuge zu benutzen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.seminare-barnim.de